Logo von Berlin Open Source
Bildmarke der Technologiestiftung Berlin

Berliner-Breitband-Portal

Entwickelt durch: geoSYS
Beauftragt durch / gefördert von: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Letztes Update: Vor über 6 Monaten
Offene Issues: 0
Programmiersprache(n): JavaScript PHP
Lizenz: MIT License

Start > Projekte > Berliner-Breitband-Portal

Zusammenfassung

Durch das Berliner-Breitband-Portal der SenWEB, einer Online-Anwendung unter Berlin.de-Domain, sollen die Bedarfe der Bürger*innen und Unternehmen erkannt und bei den Planungen des Breitbandausbaus der Telekommunikations-Unternehmen berücksichtigt werden. Anhand der Bedarfsmeldungen können die Netzbetreiber den Ausbau bedarfsgerecht und effizient gestalten.

Beschreibung des Projekts

Cloud-Computing, IoT oder auch Live-Streaming in HD-Qualität: Die voranschreitende Digitalisierung birgt allerhand neue Möglichkeiten für viele Lebens- und Wirtschaftsbereiche, doch damit auch hohe Anforderungen an eine zukunftssichere technische Infrastruktur. Nicht alle Bereiche Berlins weisen heute eine gute Breitbandversorgung im Gigabit-Bereich auf, die eine stabile und schnelle Datenverbindungen sicherstellen könnte. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWEB) will deshalb den weiteren eigenwirtschaftlichen Ausbau der Breitbandinfrastruktur mit dem Breitband-Kompetenz-Team Berlin weiter voranbringen.

Das Berliner-Breitband-Portal bietet derzeit folgende Funktionen und Inhalte:

  • Aufnahme von Bedarfsmeldungen von Privatpersonen und Unternehmen
  • Kartendarstellung der gemeldeten Bedarfe, aggregiert auf Ortsteile
  • Informationen über Anbieter, Produkte und Kontaktierungsmöglichkeit
  • Weiterführende Informationen zum Thema Breitband

Bedarfskarte

Die Plattform wurde in einer Zusammenarbeit des Breitband-Kompetenz-Teams mit einer Vielzahl an Stakeholdern entwickelt, technisch durch die Berliner Firma geoSYS realisiert und ist seit November 2019 online.

Weitere Information

Die Anwendung wird als Grundlage für ein landesweites Informations– und Analyseportal gesehen. Denkbar ist es, das Portal um weitere Informationen wie zum Beispiel zur Stadt-, Wohnungsbau– und Gewerbeentwicklung anzureichern. So könnten weitere Synergien geschaffen werden. SenWEB stellt außerdem in Aussicht, Breitbandbedarfe mit bestehenden und geplanten Infrastrukturen zu verknüpfen, um mehr Transparenz im Ausbau herzustellen.

Der Quellcode steht auf GitHub zur Verfügung und kann natürlich auch in Hinblick auf andere Aspekte verbessert oder weiterentwickelt werden. Ebenfalls denkbar ist eine Implementierung für andere Städte.

Noch mehr Informationen zum Thema Breitband in Berlin und zum Projekt des Breitband-Kompetenz-Teams finden Sie hier.

Zur Projekt-Übersicht
Projekt vorschlagen